P | Bloomsday 2012

16 Juni 1904: James Joyce führt seine spätere Frau Nora Barnacle das erste Mal zum Abendessen aus. / 16 Juni 1954: Der erste offizielle Bloomsday findet in Dublin statt.

Wie ja schon verschiedentlich berichtet, zb. hier oder hier, wird meine Joyce-Begeisterung in diesem Jahr durch eine Reihe von kulturellen Großtaten unserer öffentliche-rechtlichen Sender extrem angefeuert. Auch der Bloomsday wird in diesem Jahr mit viel Aufmerksamkeit bedacht: bereits um 0:00 Uhr gehts los auf dem Deutschlandfunk mit einer dreistündigen Sondersendung!
Abends werden dann die ersten Kapitel der vom Südwestfunk aufgenommene Hörspielbearbeitung des Ulysses von 20:00 Uhr bis 03:00 am nächsten Morgen ausgestrahlt.

Ausserdem gibt es im ARD Hauptstadtstudio ein Veranstaltung am Bloomsday, u.a. mit Corinna Harfouch und Manfred Zapatka. Mal schauen ob es uns direkt aus dem Flieger dort hin treiben wird…

Interessant ist übrigens, gerade in Hinblick auf die laufende Urheberrechtsdiskussion, das auch der öffentliche-rechtliche Rundfunk erst jetzt und nicht schon vor einigen Jahren zum hundersten Bloomsday aktiv wird: selbst diese Institution hat offensichtlich darauf gewartet, das Joyce nun seine Rechte endlich an die Allgemeinheit abtritt, denn seit diesem Jahr ist er 70 Jahre tot und nun darf jeder nach herzenslust aus seinen Werken kopieren, zitieren, drucken oder sie neu arrangieren.


Rostiger Handlauf in Sandycove
Rostiger Handlauf in Sandycove

Zu einem zünftigen Bloomsday gehört es unter anderem ein Bad im Forty Foot Schwimmbad zu Füßen des Martello Towers in Sandycove zu nehmen. Früher war das ein reines FKK-Vergnügen für Männer, heute sind nur noch Hunde dort nicht erlaubt… Die Badeststelle wird in diesem sehr schönen Film von Jörg Pfeiffer vorgestellt!

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.